Artist Interview - Santi & Tuğçe - Eine zarte Fusion aus Groove, Melodie und Beats
Fresh Guide - Berlin
Das Artist-Duo Santi & Tugce nehmen in der Berliner Szene einen ganz besonderen Platz ein. Dies liegt nicht nur an der Fusion aus ganz unterschiedlichen musikalischen Stilen, die letzten Endes alle einen elektronischen Herzschlag haben, sondern auch an ihrer persönlichen Geschichte. Die Musik von Santi & Tuğçe gleicht einer Symbiose aus Einflüssen und Ideen aus der ganzen Welt: gefühlvolle Melodien, frische Instrumentierung, verträumte Harmonien und sanft treibende Beats. In Berlin haben die aus der Türkei und Süd-Amerika stammenden Artists eine Heimat gefunden, die ihnen nicht nur Inspiration liefert. „Ehrlich gesagt, man muss keinen bestimmten Ort besuchen, um in Berlin Inspiration zu finden. Denn in Berlin gibt es Kunst und Musik überall dort, wo man hinschaut. Und oft an Orten, wo man es am wenigsten erwartet. Die meiste Inspiration erhalten wir in Momenten der Ruhe und Stille, oft während unserer langen Spaziergänge in vielen der schönen Parks Berlins. Wir machen üblicherweise täglich lange Spaziergänge im Treptower Park in der Nähe des Kanals, wo viele Schwäne, Enten und Gänse herumschwimmen. Jetzt sieht das in Zeiten von Corona natürlich anders aus. An einem sonnigen Frühlings- oder Sommertag lieben wir es sonst den Mauerpark, den Görlitzer Park, den Volkspark in Friedrichshain und den Tiergarten zu entdecken. Zu unseren Lieblingsrestaurants gehören die Fischfabrik, der Gorki-Park und das Takumi Nine, besonders nach einer langen Reise in einer kalten Winternacht“, so Santi & Tugce im Gespräch. Diese Leichtigkeit findet man auch in ihren Veröffentlichungen und Live-Sets, wie man es zuletzt zum Beispiel im Mensch Meier oder Beate Uwe erleben konnte. „Was wir an den Berliner Clubs am meisten lieben, ist die Vielfalt an exzellenter Musik, die man bisher an jedem beliebigen Abend hören konnte! Außerdem lieben wir die verspielte, freiheitliche, politisch fortschrittliche Partykultur dieser Stadt. Berlins Clubs sind wie Vergnügungsparks für Erwachsene, mit einem Labyrinth von Tanzflächen, einer netten Chill-Out-Zone am Feuer, manchmal sogar einem Strand, und oft sehr einladende, entspannte Menschen, die sich wirklich um die Musik kümmern. Ganz allgemein ist die kreative Szene in Berlin voller Aktivität und kreativer Energie, mit Veranstaltungen, die das ganze Jahr über in der ganzen Stadt stattfinden und bei denen aufstrebende Talente neben etablierten Künstlern auftreten. Wir finden, dass Berlin aufgeschlossener, integrativer und experimenteller ist als viele andere Städte. Es ist ein großartiger Ort, um zu innovieren, zu experimentieren und mit neuen Ideen zu spielen und mit ähnlich aufgeschlossenen Künstlern zusammenzuarbeiten. Wir hoffen sehr das diese wundervolle Szene und Kultur die Krise überstehen wird“, verabschieden sich Santi & Tugce von unserem kurzen Interview.